Buchkritik über Sheila Jeffreys: ,,Lesben in der Queer-Politik: ohne Zukunft“ von Karnele:

,,Lesbisch, schwul, transgender/transsexuell, bi, alle in einem Topf, Deckel drauf und schon steht auf dem Etikett »Sexuelle Abnormitäten«, wenn es nach dem Papst und anderen christlichen Fundis ginge, oder »Gleichheit durch eine gemeinsame Identität am Rand der Gesellschaft«, wenn die Bezeichnung politisch korrekt sein soll.“