Depressionen und Zimtsterne …

… eine unwiderstehliche Mischung. Ich werde demnächst eine kleine Blogpause einlegen, Kekse mampfen und ein Rezept für vegane Kohlrouladen ausprobieren, die es dann am Weihnachtsabend geben wird. Ich finde es schön, dass wir uns in unserer WG eine kleine Familie zusammengestellt haben, die offene Türen hat für andere Menschen, und dass ich mit diesen Menschen einen wunderschönen 24.Dezember verbringen werde. Ich freue mich so auf den Schnee. Und nach dem Weihnachtsabend mit den Freunden und der selbstgewählten Familie geht es zu meiner christlichen Gemeinde, in eine total andere Welt, scheint es.
Aber vielleicht ist das Geheimnis, nichts entwerten zu lassen, vor allem durch den eigenen Verstand, der sovielen Dingen so schnell den Zauber rauben will. Ich will den Dingen ihren Zauber zurückgeben. Auch wenn soviele Dinge einen traurig machen.

sterne
(Quelle: tumblr)