Gefunden: Engagierter Blog rund um das Thema Kinderrecht und Kinderheim

Das muss ich schnell noch vorstellen, bevor ich jetzt irgendwann in die Winterpause steige: den Blog von Dierk Schaefer. Nach einer intensiven Google-Suche über das Thema ,,Heimkind“ wollte ich mich bereits resigniert geben. Die Öffentlichkeit scheint ,,reduziert“ zu sein auf die Themen ,,ehemalige Heimkinder“ und Sensationsbiografien wie ,,Vom Heimkind zum …“ (z.B. ,,Vom Heimkind zur Sexgöttin- Marilyn Monroe“). Aber vor allem interessiert mich, wie heute die Situation von Heimkindern ist. Und bemerke, wie schade es ist, dass Kinder sich noch viel zu wenig organisieren (können).

Auf Seite 20 bei Google fand ich dann endlich, was ich suchte: Einen Blog, der die Heimkindthematik von früher und von heute gleichermaßen aufnimmt, täglich gleich mehrmals berichtet, was anfällt (und dabei Artikel und Studien findet, die ich einfach nicht sehe) und dabei auch Verknüpfungen setzt über die Heimkindthematik hinaus: Wie sieht es zum Beispiel mit Kindern aus, die hier in Deutschland Asyl bekommen? Wie steht es um ihre Rechte?

Einen herzlichen Dank an den Blog jedenfalls für das Engagement! :-)