Update zur Kommentarfunktion

Durch eine freundliche Nachfrage, warum ein Kommentar nicht veröffentlicht wurde, habe ich mich entschlossen, meine Haltung zur Moderation mal upzudaten:

Ich habe LUST auf eure Kommentare und auch Lust auf Streit. Update: Streiten über Themen finde ich spannend. Nicht spannend finde ich: Wahrnehmung und Erfahrungsberichte diskreditieren, in Frage stellen, vor allem von Menschen, die von einem -ismus nicht betroffen sind und deshalb meinen, den gibt es gar nicht/bestimmt nicht/vielleicht wars nicht so gemeint/bist du dir sicher?/war es denn wirklich so?

Wer irritiert ist, dass ihr*sein Kommentar nicht veröffentlicht wurde, kann mich gerne anschreiben: tuwas@posteo.de.

Ich würde diese Sache gerne netter ausdrücken, weil die meisten Menschen, die solche Nachfragen stellen, es tatsächlich auch nicht böse meinen. Ich denke, sie glauben, mir fehlt nur der Blickwinkel des anderen, um die Situation besser verstehen zu können. Aber ich betone: Ich will nicht den Blickwinkel von privilegierten Menschen einnehmen. Aus ihrer Sicht ist die Welt natürlich ganz anders und der Rest der Menschheit überempfindlich, zwanghaft politisch korrekt und bedürftig nach der ,,richtigen“ bzw. ,,objektiven“ Perspektive.

Nicht weinen: Eure Perspektive bekommt Raum in allen Medien, im Großteil der Gesellschaft, selbst in linken, progressiven Kreisen. Hier nicht.